Alle Beiträge von HVV

Kein Verblassen

Zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus werden am Samstag, 28.11.2020, alle Stolpersteine in Uedem poliert. Initiiert durch den Verein Kurasch Uedem und mit unserer Unterstützung werden Freiwillige in Uedem und Umgebung die 48 Stolpersteine restaurieren. Die Steine sind witterungsbedingt verdunkelt und teilweise kaum noch zu lesen. Die Aktion soll ein Zeichen gegen das Vergessen und gegen den erneuten Einzug von Hassrede und Diskriminierung in unserer Gesellschaft sein. Das Datum ist daher nicht zufällig gewählt. Die Freiwilligen der beiden Vereine werden sich nach der Runde durch Uedem gegen 17 Uhr am Markt einfinden und zusammen noch einmal der Opfer gedenken. Wer dazukommen möchte, ist herzlich willkommen. Der Sicherheitsabstand ist natürlich zu beachten. Wer sich in seiner Nachbarschaft an der Aktion beteiligen möchte, kann gerne auch eigenständig Stolpersteine putzen und sich auf Social Media unter dem Hashtag #keinverblassen beteiligen oder ein Foto der polierten Stolpersteine an post@kurasch-uedem.de schicken.

Die Stolpersteine wurden durch den Künstler Gunter Demnig in den Jahren 2013 und 2014 im Gemeindegebiet Uedem auf Initiative des Heimatverein Uedem verlegt. Weitere Informationen zu der Geschichte der Uedemer Juden gibt es im Buch „Das Schicksal der Uedemer Juden“ von Michal Lehmann. Es ist im Blumenladen van Beek auf der Mühlenstraße 14 in Uedem erhältlich.

Uedemer Heimatkalender 2021 erhältlich

Veranstaltungskalender ohne Veranstaltungen

Ab Montag, 16.11.2020 ist der neue Kalender des HVV Uedem für das Jahr 2021 erhältlich. Den inzwischen traditionellen Heimat- und Veranstaltungskalender gibt es in diesem Jahr in einer „light“ – Version, eben ohne Veranstaltungen. Da wir alle hoffen, dass es bald wieder öffentliche Veranstaltungen geben wird, haben wir genügend Platz gelassen, um diese dann eintragen zu können.

Da der ganze Kalender dadurch viel günstiger herzustellen war, wird er für nur 5€ verkauft. Außerdem bekommen alle Mitglieder des HVV-Uedem diesmal ein Exemplar geschenkt.
 Achtung, frei verkäuflich sind nur 100 Exemplare! Erhältlich ist der Kalender daher in diesem Jahr nur zu den Öffnungszeiten im Blumengeschäft des 2. Vorsitzenden Georg van Beek, auf der Mühlenstraße 14. Die Vereinsmitglieder bekommen den Kalender nach Hause zugestellt. Wer sich jetzt entscheidet Mitglied im HVV-Uedem zu werden, bekommt ebenfalls ein Exemplar gratis (solange der Vorrat reicht).

Bericht der Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung hat am Kirmessonntag stattgefunden

In dieser schwierigen Zeit hatte der Heimat- und Verkehrsverein Uedem für Mitte Oktober zur Mitgliederversammlung in den großen Saal des Bürgerhauses eingeladen. Vor gut 30 Mitgliedern fand die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins an dem Sonntag statt, an dem eigentlich Kirmes gefeiert werden sollte. Um wenigstens an die Kirmes zu erinnern, hatten wir vor der Versammlung einen musikalischen Groß an sechs verschiedenen Stellen in Uedem organisiert (wir berichteten).

Bericht der Jahreshauptversammlung weiterlesen

Alte Videos von Uedem

Liebe Uedemer,
In den vergangenen Wochen haben wir uns unter anderem damit beschäftigt, alte Videos aus und über Uedem zu digitalisieren. Diese Videos werden wir in den kommenden Wochen nach und nach auf unserem Kanal auf YouTube veröffentlichen. Eigentlich sollten die Videos im Rahmen von Vorträgen im Bürgerhaus gezeigt werden, das gestaltet sich aus bekannten Gründen aber gerade etwas schwierig. Trotzdem wollen wir die Videos aber auch nicht noch länger „zurückhalten“, nicht zuletzt auch, weil wir auf die Mithilfe von Zeitzeugen hoffen:

Bei den meisten Videos fehlen uns eine Menge Informationen dazu, wann das überhaupt war, wer zu sehen ist, was da passiert und wie es dazu kam. Deshalb bitten wir darum, in der Kommentarfunktion von YouTube in Erinnerungen zu schwelgen und alles zu kommentieren, was einem zum Video einfällt. Wir werden die Infos dann ggf. in der Beschreibung ergänzen. Dankeschön! ❤️

So, und jetzt gibt es direkt das erste Video. Erkennt sich jemand wieder? Was genau passiert da eigentlich? Wann war das? Wer war dabei?

Der Handelshof

Den zweiten Weltkrieg hat er überstanden, jetzt ist der Handelshof nur noch Geschichte.
Geschichte, über die es eine ganze menge Geschichten gibt. Gerne würden wir diese Beichte und Geschichten sammeln und hier auf unserer Homepage dauerhaft veröffentlichen und damit erhalten. Dies gilt natürlich auch für Bilder, Zeitungsartikel oder was es sonst noch alles vom und über den Handelshof gibt. Also, schreiben Sie bitte Ihre Erinnerungen auf (mit allen Höhen und Tiefen), kramen Sie nach Bildern und sendet sie uns an info@hvv-uedem.de
Vielen Dank.

Musikalischer Gruß zur Kirmes

Am letzten Sonntag organisierte der Heimat- und Verkehrsverein einen musikalischen Gruß zum Anlass der ausgefallenen Kirmes. Der Musikverein Concordia Uedem spielte am Altenheim und später an der Grünanlage am Lohberg. Der Fanfarenzug Pfalzdorf musizierte am Kreisverkehr Pannekuk und anschließend am Tönishang. Eine Akkordeongemeinschaft um Klara Achten erfreute Gäste am Markt und auf der Schusterstraße. Überall kamen einige Anwohner aus ihren Häusern, aber nirgendwo kam es zu einer größeren Ansammlung, sodass die aktuellen Bestimmungen eingehalten wurden. Akteure und Zuhörer fanden es eine gelungene Veranstaltung. 

Uedemer Kirmes 2020

Am kommenden Wochenende fällt auch in Uedem die Kirmes aus. Um an das traditionelle Kirchweihfest zu erinnern, hat der Heimat- und Verkehrsverein Uedem einen musikalischen Gruß organisiert. Dieser wird am Sonntag zwischen 13.30 Uhr und 15.00 Uhr stattfinden. Auf Grund der Umstände sollen große Ansammlungen vermieden werden. Bei dauerhaft schlechtem Wetter fällt der musikalische Gruß aus.

Jahreshauptversammlung 2020

wir laden Sie herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung am Sonntag, 18. Oktober 2020 um 16.00 Uhr ins Bürgerhaus (Agathawall 11) ein.

Wegen der Corona-Pandemie bitten wir Sie, sich vorher unter info@hvv-uedem.de oder bei Georg van Beek im Blumengeschäft, Mühlenstraße anzumelden. Das Bürgerhaus darf nur mit Maske betreten werden.

Tagesordnung

  1. Begrüßung, Ehrung der Verstorbenen
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit
  3. Jahresberichte 2019 des Vorstandes und aus den einzelnen Gruppen
  4. Bericht des Kassierers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Wahl der Beisitzer
  8. Wahl eines Kassenprüfers
  9. Übernahme des Heiligenhäuschen der Liebfrauenbruderschaft Ecke Nordwall/Marienstr.
  10. Standortwahl des neuen Stadtmodells entweder vor dem Rathaus oder auf dem Marktplatz
  11. Vorstellung Programm 2021
  12. Verschiedenes

Die Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung liegt sowohl vor als auch während der Versammlung zur Einsichtnahme bereit. Wir würden uns sehr freuen, Sie als Teilnehmer dieser Versammlung begrüßen zu dürfen. Auch Ehepartner und Familienangehörige, sowie Neumitglieder sind herzlich willkommen.

Historisches Stadtmodell geht in Produktion

Das historische Stadtmodell von Uedem geht jetzt in Produktion. Das von Felix Broerken im Entwurf erstellte Modell wurde nunmehr von Vertretern des Heimatvereins Uedem und von Bürgermeister Rainer Weber in Welver bei Soest besichtigt. Kleinere Korrekturen wurden noch vorgenommen. Anhand der historischen Stiche von Jan de Beier u.a. aus den 17. und 18. Jahrhundert fand ein Abgleich statt. Das historische Material und viele Informationen wurden von Guido Cladder und Franz-Josef Hetjens zur Verfügung gestellt. Bürgermeister Rainer Weber war begeistert, inwieweit hier getreu nach den alten Ansichten gearbeitet wurde. Er freut sich, dass vor Weihnachten das Modell in Uedem aufgestellt wird.

Apfelsaft aus eigenen Äpfeln

Bald ist wieder Apfelsaftzeit – selber Apfelsaft machen

Wer selber Apfelsaft machen möchte, kann sich gegen eine kleine Gebühr beim Heimatverein Keppeln e.V. eine von inzwischen drei Apfelsaftpressen ausleihen. Terminabsprachen bei Familie Lemken, Tel: 0 28 25 / 53 96 98.


Alternativ können Sie Ihre Äpfel zur Mobilen Saftpresse bringen und dort den Saft aus Ihren Äpfeln pressen lassen. Erster Presstermin in Uedem (Gocher Str. 22) ist der kommende Samstag, der 8. August. Ab dem 22. August wird dann jeden Samstag in Uedem gepresst, zusätzlich außerdem an anderen Stellen im Kreis Kleve.

Ab 50kg Äpfel bekommen Sie den Saft vom eigenen Obst. Ab 2000kg kommt die Presse auch zu Ihnen. Termine und Anmeldungen auf www.mobilesaftpresse.de und bei Familie Haaken, Tel: 0 17 35 18 32 04.


Wenn die Corona-Beschränkungen es zulassen, führt der Likk e.V. am letzten Wochenende im September auf dem  Naturhof Kirsel der Familie van de Loo (Kirsel 123, Uedem) wieder eine Apfelsaftaktionen durch. Hier können dann kleine und große Mengen Äpfel mitgebracht und unter Anleitung zum eigenen Saft verarbeitet werden. Darüber hinaus gibt es Informationen rund um den Apfelsaft und die Streuobstwiesen. Auch ohne Äpfel ist dann jede/r gerne zum Mitmachen oder (nur) zum Zuschauen oder Probieren des leckeren Saftes herzlich eingeladen. Ab 50kg mitgebrachter Äpfel wird um telefonische Anmeldung (Tel: 0 28 25 / 1 01 59 ) gebeten.


Um aus Äpfeln Saft zu pressen, werden diese sortiert und gereinigt, dann zu Mus gemahlen und gepresst. Der fertige Saft, dem nichts hinzugefügt wird, wird dann noch erwärmt und kann dadurch haltbar abgefüllt werden. Der Heimatverein Keppeln verleiht mit den Pressen auch das benötigte Zubehör (Muser, Tauchsieder, Bag in Box System etc.). Bei der Saftaktion des LiKK auf dem Naturhof Kirsel steht dies „von der Waschstraße bis zum Abfüllkessel“ mitsamt einigen Helfern bereit. Bei der mobilen Saftpresse brauchen Sie Ihre Äpfel „nur“ sortiert und gereinigt abgeben und können Ihren Saft kurz darauf direkt mitnehmen.

Wenn Sie keinen Saft aus eigenen Äpfeln haben möchten, können Sie Ihre Äpfel zu den Annahmestellen der Obstkelterei van Nahmen bringen.

Mit der Verwertung der Äpfel, die auch in großen Mengen zu Saft verarbeitet werden können, und damit lange haltbar sind, leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung von Streuobstwiesen, alten Obstbäumen und Apfelsorten.

Darüber hinaus werden auch wieder Führungen durch Streuobstwiesen und Aktionen für Kindergärten, Schulen und Gruppen jeglicher Art angeboten. Weitere Infos unter www.likk.eu oder www.kirsel.de.