Geschichtskreis

Zweck des Geschichtskreises:

Der Geschichtskreis bearbeitet und diskutiert Themen aus der nahen und ferneren Vergangenheit. Als seine Aufgabe betrachtet er insbesondere die Aufarbeitung der verschiedenen Geschichtsbereiche in Uedem sowie die Veröffentlichung und die Darstellung der gewonnenen Forschungsergebnisse und die Pflege der heimatlichen Belange.

Veröffentlicht wurden vom Geschichtskreis seit seiner Gründung 1991 eine Vielzahl von Büchern und eine Schriftenreihe mit inzwischen über 20 Bänden. Eine Auflistung finden Sie hier.

Bericht des Geschichtskreises 2019-2020

Der Geschichtskreis besteht z.Zt. aus zehn Personen, davon sind acht aktiv tätig.

Interesse zur Mitarbeit wurde von drei weiteren Personen angemeldet.

Interessierte Personen sind immer herzlich willkommen.

Üblicherweise tagt die Gruppe an jedem dritten Dienstag im Monat, um 19.00 Uhr in der Hohen Mühle.

2019 fanden jedoch unregelmäßige Zusammenkünfte statt.

Seit März 2020 ruht die Tätigkeit bedingt durch Corona.

Wir hoffen darauf, dass wir uns bald wieder treffen können.

Der Geschichtskreis befasst sich gegenwärtig mit den denkmalgeschützten Gebäuden des Uedemer Gemeindegebietes.

Ein weiterer Schwerpunkt beinhaltet die Sichtung und Sicherstellung des Nachlasses der Druckerei von Hermann-Josef Heinrich.

In Zusammenarbeit mit dem Gemeindearchiv Uedem wurden zahlreiche Dokumente gesichert.

Es konnte das Nachkriegsgewerbe und das Vereinsleben anhand von Firmen- und Vereinsbögen archiviert werden.

Einen Informationsschatz bildet die Sammlung der zahlreichen Totenzettel.

Sie wurden in Kooperation mit Herrn Wenneckes aus Kleve und dem Gemeindearchiv digitalisiert.

In Arbeit befindet sich die Erfassung der im Gemeindegebiet vorhandenen Bildstöcke, Flurkreuze und Mahnmale. Ebenso die Sichtung und Bearbeitung alter Filmaufnahmen.

2018 Derzeitig aktiv sind folgende Personen:

Annette Barwisch, Guido Cladder, Karl-August Geldmacher, Hermann-Josef Heinrich, Franz-Josef Hetjens, Fritz Muhsal, Heinz Muhsal, Helga Wenzel, Eckhard Wenzel.

Sprecher: Fritz Muhsal
Vertreter: Guido Cladder

Neue oder interessierte Mitglieder sind immer herzlich Willkommen.
Treffpunkt: Jeden 3. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr in der Hohen Mühle.

Zur Entstehung:

Der Geschichtskreis wurde im Februar 1991 gegründet.
Am 20.05.1991 fand die 1. Sitzung statt.
Am 20.06.1991 folgte die „Konstituierende Sitzung.“

Gründungsmitglieder:
Hans-Heinrich Albers, Paul Bremers, Heinrich Ries, Josef Pauls, Wilhelm Thomas, Franz Zaunmüller, Walter Guntlisbergen, Frau Dr. Hildegard Zobel-Mühlhoff, Hartmut Daniels, Artur Aßmann, Johanna Heinisch, Johannes Neu, Maria Troost, Hermann-Josef Heinrich, Rosemarie Haal, Karl-August Geldmacher, Herbert Richartz, Werner Hemmers, Annette Barwisch, Hubert Willemsen.

Sprecher: Josef Pauls, war 1. Sprecher des Geschichtskreises vom 20.05.1991 – 17.05.1995. Danach wurde ein gleichberechtigtes Sprechergremium gewählt.

Chefsprecher: Wilhelm Thomas, (ab 17.05.1995 – 30.04.2002)
Vertreter: Hermann-Josef Heinrich,
Vertreter: Johannes Neu.

Sprecher: Artur Aßmann (ab 01.05.2002 – 31.12.2011
Vertreter: Hermann-Josef Heinrich

Sprecher: Fritz Muhsal (ab 01.01.2012 – weiterhin)
Vertreter: Guido Cladder